0664/4256474
Kaltenleutgebnerstraße 123, 1230 Wien

AGB

01. Angebote

Unsere Angebote bleiben, wenn nicht anders angegeben, max. 4 Wochen ab Angebotsdatum verbindlich. Jede Änderung zur ursprünglichen Anfrage muss neu kalkuliert und angeboten werden. Materialpreiserhöhungen werden anteilsmäßig in Anrechnung gestellt.

02. Lieferung

Die angegebenen Lieferzeiten sind annähernd und für uns unverbindlich, wir können daher bei Überschreitung der Lieferzeit in keiner Weise für etwaigen entstandenen Schaden haftbar gemacht werden. Lieferzeiten können teilweise nicht gehalten werden, wenn der Auftraggeber
(in Folge AG genannt) nachträglich Änderungen vornimmt. Dem Auftragnehmer (in Folge AN genannt) bleibt es unbenommen, seiner Lieferverpflichtung zu versagen, wenn diese durch höhere Gewalt, durch Betriebsstörungen, durch Schwierigkeiten, durch Transport, bei Arbeitseinstellungen, Ein- und Ausfuhrverboten, nicht möglich ist. In solchen Fällen ist der AN zum Rücktritt vom Vertrag, auch teilweise befugt. Verspätete Ablieferung berechtigt den Besteller (AG) unbeschadet der Verzögerungsursache weder zur Aufhebung des Auftrages, noch zur Beanspruchung eines Schadenersatzes.

03. Haftung und Gewährleistung

Technische Vorschläge, Maß- und Mengenaufnahmen sowie Empfehlungen des AN erfolgen grundsätzlich unverbindlich, eine Haftung insoweit ist ausgeschlossen. Beanstandungen sind unverzüglich nach Feststellung der Abweichung, spätestens aber zwei Wochen nach Empfang der Ware schriftlich geltend zu machen. Drei Monate nach Leistungserbringung ist auch die Haftung für versteckte Mängel ausgeschlossen.
Gewährleistungsansprüche verjähren vier Wochen nach Zurückweisung der Mängelrüge durch den AN. Eine Verzichtserklärung des AN auf Einhaltung dieser Vertragsbestimmungen bedarf schriftlicher Form.
Wenn sich eine Beanstandung als begründet erweist, wird kostenlos Ersatz oder Ausbesserung geleistet.
Weitergehende Ansprüche wie Wandlung, Minderung, Vergütung von unmittelbaren Schäden, entgangener Gewinn, Erstattung von bezahlten Vertragsstrafen, Arbeitslöhnen usw. sind ausgeschlossen. Aus mangelhaften Leistungen können keine Rechte bezüglich folgender Teillieferungen abgeleitet werden.
Der AN kann die Ersatzleistung verweigern, solange der Besteller (AG) nicht sämtliche aus allen bisherigen beiderseitigen Geschäftsverbindungen herrührenden Verpflichtungen erfüllt hat.

04. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises samt anfallenden Zinsen unser uneingeschränktes, verlängertes Eigentum. Sie darf daher weder veräußert noch verpfändet oder als Sicherstellung verwendet werden.

05. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist für beide Teile Wien

06. Zahlungsbedingungen

Rechnungen sind zahlbar nach Erhalt der Rechnung netto Kassa ohne jeden Abzug, wenn nicht andere Zahlungsbedingungen schriftlich vereinbart sind. Ungerechtfertigte Skontoabzüge werden zurückgefordert.
Der AG ist nicht berechtigt, Zahlungen zurückzuhalten oder aufzurechnen, auch nicht wegen Beanstandungen. Bei Überschreitung der Zahlungsfristen ohne dass es einer Inverzugsetzung bedarf, ein Verzugszinssatz in Höhe von 11% p.a. verrechnet.

07. Sonstiges

Einkaufbedingungen des AG gelten nur als vom AN anerkannt, wenn hierüber ausdrücklich schriftliche Vereinbarung getroffen wurde. Stillschweigen seitens des AN gegenüber den Einkaufbedingungen des AG gilt in keinem Falle als anerkannt oder Zustimmung. Diese AGB´s sind auch dann Vertragsinhalt, wenn sie vom AG stillschweigend zur Kenntnis genommen werden.